Gewinnspiel - Autorenlesung zur Organtransplantation

 

Angela Mohr liest in Ihrer Schule aus dem Thriller "Vergiss nicht, dass du tot bist" - Gewinner steht fest!

Und der Gewinner ist die Gotthard-Müller-Werkrealschule in Filderstadt. Am heutigen Freitag hat Frau Ministerin Altpeter die Gewinnerklasse der Autorenlesung gezogen. Neben einem Besuch der Autorin Angela Mohr bekommen alle Schülerinnen und Schüler der Klasse ein Exemplar ihres Buches "Vergiss nicht, dass du tot bist" und können mit Experten des Aktionsbündnisses Organspende über ihre persönlichen Fragen zur Organspende diskutieren.

"Vergiss nicht, dass du tot bist" handelt von der 15-jährigen Sabina, die seit sechs Jahren auf ein Spenderherz wartet. Mit noch nicht einmal 16 Jahren hat sie schon fast mit ihrem Leben abgeschlossen, als sie endlich erfolgreich transplantiert wird.

Sabina hat ein zweites Leben geschenkt bekommen. Das neue Herz, das in ihrer Brust schlägt, ist wie ein Wunder. Doch seitdem gehen unheimliche Veränderungen in ihr vor. Veränderungen, die ganz normal sind, sagen die Ärzte. Aber Sabina spürt mit jeder Faser ihres Körpers, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Dass jemand hinter ihr her ist - und ihr Kampf ums Überleben noch lange nicht vorbei.

Angela Mohr schreibt einen packenden Thriller, der Jugendliche an ein wichtiges gesellschaftliches Thema heranführt.

Seit der Einführung der Entscheidungslösung im Jahr 2012 wird die Bevölkerung ab 16 Jahren regelmäßig von den Krankenkassen um eine Entscheidung zur Organspende gebeten.

"Für Jugendliche ist aber eine Informationsbroschüre meist nicht so wahnsinnig attraktiv. Eine Geschichte mit Nervenkitzel trifft da schon eher ins Ziel. Neben der Freude, eine spannende Geschichte zu lesen, soll das Buch eine Diskussionsgrundlage zum Thema darstellen, zumal auch heikle Fragen und kontroverse Ansichten nicht ausgeklammert sind", so Angela Mohr über ihr Buch.

Das Aktionsbündnis Organspende Baden-Württemberg möchte mit dem Gewinnspiel Lehrerinnen und Lehrern einen Anknüpfungspunkt bieten, ihre Schülerinnen und Schüler auf außergewöhnliche Weise auf die Frage nach einer Organspende vor zu bereiten. Weil ihr das Thema Organspende persönlich sehr am Herzen liegt hat sich Ministerin Altpeter als prominente Glücksfee bereit erklärt, den Sieger auszulosen. "Es freut mich sehr, dass es mit dem Buch einen interessanten Ansatz gibt, junge Menschen zu motivieren, sich mit der Frage nach einer Organspende auseinander zu setzen. Es gibt dabei kein Richtig oder Falsch. Wichtig ist nur, sich zu entscheiden und diese Entscheidung den Angehörigen mitzuteilen oder – besser - in einem Organspendeausweis zu dokumentieren."