Was ist das Aktionsbündnis Organspende?

 

 

Das Aktionsbündnis Organspende ist entstanden als eine Arbeitsgruppe des Gesundheitsforums und beim Sozialministerium Baden-Württemberg angesiedelt. Es stellt eine Plattform für den intensiven Austausch zwischen allen interessierten Beteiligten und Betroffenen dar.

Im Aktionsbündnis haben sich die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft, die Transplantationszentren, die Deutsche Stiftung Organtransplantation, die Krankenkassen, die Rentenversicherung, die Ärzte- und Apothekerschaft, die kommunalen Landesverbände sowie die Patientenorganisationen zusammengeschlossen, um gemeinsam die Organspende in Baden-Württemberg zu unterstützen.

Es steht mit dem Aktionsbündnis Organspende ein bundesweit beispielhaftes Expertengremium zur Verfügung, dessen Expertise bei allen Fragen rund um das Thema Organspende genutzt wird. Im Aktionsbündnis wirken alle mit, die bei Organspende und Transplantation in Baden-Württemberg Verantwortung tragen. Empfehlungen, die von diesem Gremium ausgesprochen werden, haben dadurch großes Gewicht.

Das Aktionsbündnis Organspende hat seit seiner Einführung verschiedene öffentlichkeitswirksame Aktionen durchgeführt. Hierzu zählen beispielsweise die Aktionen bei der Landesgartenschau, zum Tag der Organspende, bei der Radtour der Transplantierten oder der fdf Messe in Tübingen.

Herr Minister Manfred Lucha schätzt es sehr, dass sich in diesem bundesweit beispielhaften Aktionsbündnis zahlreiche Expertinnen und Experten aus Baden-Württemberg unter dem Dach des Ministeriums für Soziales und Integration zusammengeschlossen und ihre Kräfte gebündelt haben, um sachlich und umfassend über die Themen Organspende und Organtransplantation aufzuklären und zu informieren.

Im Aktionsbündnis Organspende sind folgende Institutionen beteiligt: